Caritas Dinslaken
Zentralnummer des Caritasverbandes:
0180 - 5 - 999 - 313 [Ortstarif] info@caritas-dinslaken.de

Ganzheitliche Sprachförderung im Elementarbereich

Ganzheitliche Sprachförderung im Elementarbereich unterstützt den Spracherwerb und die individuellen Lebenschancen von Kindern im Vorschulalter. Vor allem Kindern mit Migrationshintergrund, aber auch Kindern mit Deutsch als Muttersprache, sollen und können von der intensiven Sprachförderung profitieren. Sprachförderung als Bestandteil interkultureller Bildung findet auf der Grundlage eines wertschätzenden Umgang mit anderen Sprachen und Kulturen statt.

Sprachkompetenz und Ausdrucksvermögen sind Schlüsselfähigkeiten zum Bildungserfolg für alle Kinder und eine wesentliche Voraussetzung für ihre Chancen in unserer Gesellschaft. Die Grundlagen für eine erfolgreiche Lebensbiographie werden bereits im Vorschulalter gelegt- Versäumnisse, die hier nicht aufgearbeitet werden können, setzen sich meist in der Schule und auf dem weiteren Lebensweg fort.

 

Ganzheitliche Sprachförderung bedeutet für uns:

  • das soziale Umfeld der Familie einzubeziehen ( Sozialraumanalyse )
  • die Biographie, die persönliche Lebenswelt des Kindes und seine Kompetenzen berücksichtigen  
  • die unterschiedlichen gesellschaftlichen und kulturellen Strukturen anzunehmen
  • sich an der Lebenssituation und den Bedürfnissen der Kinder zu orientieren
  • möglichst individuell und passgenau an den Sprach- und Entwicklungsstand  des einzelnen Kindes anzusetzen
  • die Eigenaktivität und den Selbstbildungsprozess des Kindes und somit auch die Kooperationsfähigkeit zwischen den Kindern zu unterstützen
  • gezielte Sprachförderung in Alltagssituationen, differenzierte Sprachförderung in Kleingruppen und Einzelförderung
  • regelmäßig Beobachtungsgrundlagen auswerten um gezielt weiter fördern zu können
  • Multiplikator und Ansprechpartner für Eltern und Kooperationspartner verschiedensten Institutionen zu sein ( regelmäßiger Austausch zum Entwicklungsstand, Sprechtage,Übungs- und Informationsmaterialien bereitzustellen )

Fachspezifische Umsetzung

  • die verschiedenen Ebenen von Sprache und Kommunikation zu beachten
    ( morphologisch/syntaktisch, semantisch/lexikalisch, pragmatisch/kommunikativ und phonetisch/phonologisch)
  • vielfältige Entwicklungsbereiche anzusprechen ( emotionale, kognitive und motorische Bereiche) als auch die sensorische Wahrnehmung ( auditiv, visuell, taktil, olfaktorisch, gustatorisch, vestibulär propriozeptiv )
  • ab Sommer 2010 zu diagnostizieren ( Sprachdefizite erkennen, benennen, beurteilen ) um, basierend auf spezielle Diagnostikverfahren, gezielt beim Kind anzusetzen und ggf. Richtungsweisende Berichte für die Behandlung / Unterstützung durch Logopäden oder andere Institutionen zu erstellen
  • ein umfassendes in sich geschlossenes Sprachförderkonzept mit Bildern, Geschichten, Liedern, spezifischen Spielen, Reimen,  Bildkarten, Bildgeschichten und Arbeitsblättern
  • situationsbezogene, altersgerechte, dem Sprach- und Entwicklungsstand angepasste Pädagogik

Ganzheitliche Sprachförderung verstehen wir als gemeinsame Aufgabe der Familie und der Tageseinrichtung. Wir bestärken die Eltern in ihrer eigenen Sprachkompetenz und sensibilisieren die Fachkräfte Gesprächsanlässe mit den Kindern zu finden.

Ihr Ansprechpartner

Nadine van Bebber 

Telefon:
02064 / 18019

Fax:
02064 - 18026

E-Mail:
sprachbildung(at)caritas-dinslaken.de

Adressse:
Kita Düppelpunkt
Luisenstr. 2
46537 Dinslaken

Miriam Oehmen

Telefon:
02064 - 18 0 19

Fax:
02064 - 18 0 26

E-Mail:
sprachbildung(at)caritas-dinslaken.de

Adresse:
Kita Karl Leisner