Caritas Dinslaken
Zentralnummer des Caritasverbandes:
0180 - 5 - 999 - 313 [Ortstarif] info@caritas-dinslaken.de

Häuser der offenen Tür Dinslaken-Lohberg

Die Häuser der offenen Tür in Dinslaken-Lohberg sind geschützte Orte der Freizeitgestaltung, der pädagogischen Arbeit, eine Anlaufstelle und ein „Zuhause“ für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 25 Jahren. Die pädagogische Arbeit umfasst neben der Einzelfallhilfe, Gruppen- und Cliquenarbeit auch mobile Formen der offenen Jugendarbeit sowie gemeinwesenorientierte Arbeit.

Die Einrichtungen bieten Kindern und Jugendlichen, neben der Familie und der Schule, einen Ort im öffentlichen Raum an, an dem Sie ihre Zeit mit Gleichaltrigen verbringen können.

Handlungsleitlinie unserer Arbeit ist die Förderung junger Menschen zu eigenverantwortlichen, selbstbestimmten und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten.

Freiwilligkeit ist das zentrale Prinzip und gleichzeitig grundlegender pädagogischer Qualitätsfaktor der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Die Häuser der offenen Tür erfüllen folgende Aufgaben und Funktionen für die Zielgruppe:

  • Schaffung von Lebens-, Erfahrungs- und Handlungsräumen

  • Anregung sozialer, personaler und sachbezogener Kompetenzen über interessen- und bedürfnisorientierte Angebote

  • Anlauf- und Vermittlungsstelle zu anderen spezifischen internen und externen Diensten

  • Freundschaft- und Beziehungsaufbau zu Gleichaltrigen

  • Inanspruchnahme und aktive Gestaltung von Räumen sowie Programmmitgestaltung

  • Aufgreifen und Bearbeiten von Problemlagen

Zum Stadtteil Dinslaken-Lohberg

Der Stadtteil Dinslaken-Lohberg entstand 1907 als Bergarbeitersiedlung. Die Zeche Lohberg-Osterfeld liegt in direkter räumlicher Nähe. Rund 6000 Menschen sind heute in Lohberg wohnhaft, davon zwei Drittel mit türkischem Migrationshintergrund. 2007 beendete die Zeche ihren Betrieb, der Strukturwandel war unabdingbarer Bestandteil des sozialpolitischen Geschehens und vieler gemeinwesenorientierter Vereine, Verbände und Institutionen. 2009 war fast jeder vierte Bewohner arbeitslos gemeldet, davon 36 Prozent mit Migrationshintergrund. Von den unter 25-Jährigen ist fast jeder Fünfte ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Den Daten des Sozialberichts von 2009 ist zudem zu entnehmen, dass jeder fünfte Bewohner als arm gilt.

Unser Angebot

Kinder OT

Die offenen Freizeitangebote bieten Kindern die Möglichkeit aus einer Vielzahl von Spielmöglichkeiten, wie z.B. der Holzwerkstatt, der Bastelecke, dem Fotolabor und den Sportaktivitäten frei zu wählen.

Den Kindern stehen verschiedene Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Der Kicker, die Puppenecke, das Außengelände und  eine große Auswahl an Gesellschaftsspielen.

Der Computerraum verfügt über 4 PC`s. Begleitetes Internet und Einführungskurse in gängige Computerprogramme finden in kleinen Gruppen statt.

Aber auch Ausflüge wie z.B. ins Kino, in den Zoo oder in die Eishalle stehen auf dem Programm. Zusätzlich bieten wir den Kindern individuelle, spannende und abwechslungsreiche Ferienprogramme an.

Im Kinderbildungszentrum können die Kinder in ungestörter Atmosphäre ihren schulischen Aufgaben nachkommen. Die Mitarbeiter stehen helfend und unterstützend zu Seite. Sprachdefizite oder andere Lernbehinderungen können frühzeitig erkannt und ausgeglichen werden.

Jugend OT

Für Jugendliche ab 13 Jahren bietet das Jugendcafé einen Ort um sich mit Gleichaltrigen zu treffen, Kicker, Playstation oder Tischtennis zu spielen. Einer unserer Räume wird von Jugendlichen gerne als Rückzugsort in Anspruch genommen oder von festen Jugendgruppen, etwa einer Breakdancegruppe, genutzt.

Den Mädchen bieten wir den Besuch der Mädchenwohnung an, in der sie sich in Ruhe und ohne männliche Störungen zurückziehen können.

In regelmäßigen Abständen finden neben dem Wochenprogramm Kino- und Cocktailabende, die Spielenacht sowie die Jugenddisco statt.

Auf Anfrage helfen wir bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen. Besonderen Wert legen wir dabei auf individuell zugeschnittene Bewerbungsanschreiben, damit die Stärken der Jugendlichen positiv hervorgehoben werden.

Aufsuchende Jugendarbeit 

Mobile Jugendarbeit im Stadtteil Lohberg und in angrenzenden Gebieten wird insbesondere in den Sommermonaten durchgeführt. Damit können Jugendliche erreicht werden, die das Jugendzentrum in der Regel nicht besuchen.

Workshops und Projekte

Sowohl für die Kinder als auch für die Jugendlichen werden zeitlich begrenzte Projekte und Workshops organisiert, die sich an den Interessen und Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen orientieren. Die Spannbreite der durchgeführten Workshops umfasst Aktivitäten aus den Bereichen Sport und Spiel bis hin zu ausbildungsbezogenen Projekten, wie Bewerbungstraining.

Gemeinwesenorientierte Arbeit und Dienstleistungen

Die Häuser der offenen Tür kooperieren mit einer Vielzahl von internen und externen Partnern und Fachdiensten, etwa bei Erziehungsfragen, psychischen Problemen oder existenzbedrohenden Lebenslagen. Aber auch mit Sportvereinen und Einzelpersonen wie beispielweise Musik- und Theaterpädagogen. Externen Initiativen und Vereinen stehen auf Anfrage Konferenzräume zum Gebrauch.

In den Kellerräumlichkeiten können Bands Proberäume auf Anfrage nutzen. Jugendliche mit Arbeitsauflagen sind herzlich willkommen ihre Sozialstunden bei uns abzuleisten. Die Förderung des Ehrenamtes stellt einen weiteren Baustein unserer Arbeit dar.

Ihr Ansprechpartner

Dörte Dwenger - Ilgenstein
OT Kinder

Telefon:
02064 / 46 348

Telefax:
02064 / 46 349

E-Mail:
ot-kinder(at)caritas-dinslaken.de

Adresse:
Marienplatz 3 – 4
46537 Dinslaken

OT Jugend

Telefon:
02064 / 30 872

Telefax:
02064 / 89 718

E-Mail:
ot-jugend(at)caritas-dinslaken.de

Adresse:
Lohbergstr. 69
46537 Dinslaken